Jetzt spenden!
Bild Sonnenuntergang
Bild Wattenmeer

Für die mission:lebenshaus, einer hundertprozentigen Tochter des Vereins für Innere Mission in Bremen, suchen wir:

Mitarbeiter/-in für den Sozialdienst (m/w)

Die mission:lebenshaus gGmbH betreibt als gemeinnützige, diakonische Gesellschaft seit 2010 drei stationäre Hospize: das Friedel-Orth-Hospiz in Jever, das Laurentius Hospiz in Falkenburg/ Ganderkesee und das Angelika Reichelt Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich in Wilhelmshaven mit acht Plätzen für schwerstkranke Kinder und Jugendliche. Im Sommer 2018 wird das Hospiz am Wattenmeer in Varel eröffnet.

Für unser entstehendes Hospiz am Wattenmeer in Varel suchen wir zum 15.07.2018

eine/n Mitarbeiter/-in für den Sozialdienst (m/w)

in Teilzeit.

Ihre Hauptaufgaben

  • Psychosoziale Begleitung unserer Gäste und ihrer Angehörigen
  • Unterstützung in der Auseinandersetzung mit Krankheit, Sterben und Tod ·
  • Sozialberatung (z.B. Hilfestellung bei Antragstellung (SGB XI), Härtefonds der Deutschen Krebshilfe)
  • Unterstützung beim Verfassen von Vorausverfügungen (Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht)
  • Koordination der Ehrenamtlichen und Öffentlichkeitsarbeit
  • Teilnahme an Supervision
  • Statistische Dokumentation
  • Mitarbeit mit einem multiprofessionellen Team
  • Kooperation mit internen und externen Fachdiensten, Ärzten und Ärztinnen, gesetzlichen Betreuern und Betreuerinnen, Behörden und anderen Institutionen

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium in sozialer Arbeit oder ein vergleichbarer Abschluss
  • Grundlegende Kenntnisse von behördlichen Zuständigkeiten (z. B. SGB)
  • Übereinstimmung mit unserem diakonischen Auftrag
  • Identifikation mit dem Hospizgedanken
  • Zuverlässigkeit und freundlich kommunikatives Auftreten
  • Flexibilität

Ihre Perspektive

  • sehr gute Arbeitsbedingungen und die Mitarbeit in einem engagierten Arbeitsumfeld
  • attraktive Vergütung nach den AVR DD
  • ein spannendendes und vielseitiges Aufgabengebiet
  • Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen
  • Firmenfitness: Yoga, Schwimmbäder, Fitnessstudios

Wir bieten Ihnen die Mitarbeit in einem engagierten Team, sehr gute Arbeitsbedingungen, ein vielseitiges Arbeitsgebiet, Möglichkeiten der Supervision und Fortbildung sowie eine attraktive Vergütung nach AVR DD. Die Übereinstimmung mit unserem diakonischen Auftrag setzen wir voraus. Wir möchten insbesondere schwerbehinderte Menschen ermutigen sich zu bewerben. Schriftliche Bewerbungen senden Sie bitte unter Angabe Ihrer Konfession an:

mission:lebenshaus gGmbH, Frau Irene Müller, Blumenthalstr. 10/11, 28209 Bremen

Selbstverständlich können Sie sich auch per E-Mail bewerben: irene.mueller@mission-lebenshaus.de. Dateianhänge erbitten wir im PDF-Format.

Weitere Infos finden Sie unter: www.mission-lebenshaus.de

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Maria Bohndieck, Hospizleitung, unter der Telefonnummer: 0160/ 92955630 als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Stelle für Freiwilliges Soziales Jahr im Hospiz am Wattenmeer

Die mission:lebenshaus gGmbH betreibt als gemeinnützige, diakonische Gesellschaft seit 2010 vier stationäre Hospize: das Friedel-Orth-Hospiz in Jever, das Laurentius Hospiz in Falkenburg/ Ganderkesee, das Angelika Reichelt Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich in Wilhelmshaven sowie das Hospiz am Wattenmeer in Varel. Ziel unserer Einrichtungen ist es, Menschen jeden Alters und konfessionsübergreifend eine fachlich qualifizierte Pflege sowie ein würdevolles Lebensende zu ermöglichen.

Im Hospiz am Wattenmeer in Varel wird ab sofort eine Stelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) frei. Bewerber (m/w) sollten die Bereitschaft mitbringen, sich auf die besondere Situation in einem Hospiz einzulassen und die Herausforderung meistern können, die Menschen auf ihrem Weg zu begleiten.

"Leben bis zuletzt" - das ist die Haltung der mission:lebenshaus gGmbH. Die FSJler arbeiten mit den Gästen eng zusammen und werden in das engagierte Arbeitsumfeld des Hospizteams integriert. Die haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden ermöglichen den Gästen ein würdevolles Leben bis zum Tod, in dem jeder Tag als einzigartig angesehen wird. Lachen und Weinen gehört genauso zum Arbeitsalltag wie ein Gespräch mit den Gästen, das gemeinsame Essen oder ein Spaziergang durch die Gartenanlage des Hospizes.

Sie haben als FSJler/in die Möglichkeit, mit Menschen in ihrer letzten Lebensphase sowie deren Angehörigen in Kontakt zu kommen, in einem vielseitigen Team von Haupt- und Ehrenamtlichen mitzuwirken, die Bereiche Betreuung und Hauswirtschaft in einem stationären Hospiz kennenzulernen sowie eigene Erfahrungen in der Begegnung mit schwerstkranken und sterbenden Menschen zu sammeln. Sie erhalten Zugang und Reflexionsmöglichkeiten zum Thema Sterben, Tod und Trauer, werden unterstützt durch ein kooperatives Team und erhalten gezielte Anleitung zum Umgang mit Gästen und ihren Angehörigen.

Schriftliche Bewerbungen senden Sie bitte an Hospizleitung Maria Bohndieck per E-Mail an bohndieck@mission-lebenshaus.de. Dateianhänge erbitten wir im PDF-Format. Weitere Informationen erhalten Sie unter Telefon 0160/92955630 oder www.hospizamwattenmeer.de.