Jetzt spenden!
Bild Sonnenuntergang
Bild Wattenmeer

„Ein besseres Geschenk hätte es nicht geben können!“

Große Aufregung bei Herrn K., Gast des Hospizes am Wattenmeer im Haus der Hospiz- und Palliativarbeit "Am Jadebusen". Schon seit Tagen trägt er eine positive Unruhe in sich und kann kaum erwarten, dass es los geht - nach Bochum zu "Startlight Express". Mit einem Grinsen im Gesicht läuft er Sonja, Pflegefachkraft im Hospiz, und deren Mann entgegen. Er kann seine Freude nicht verbergen, schließlich weiß er seit wenigen Tage, dass ihm sein großer Wunsch erfüllt wird und er zu "Starlight Express" fährt.

Los geht´s nach Bochum

Mit Kerstin an Bord, ebenfalls hauptamtliche Mitarbeiterin im Hospiz, war das Quartett komplett und fuhr los nach Bochum. Nach einigen Stunden Fahrt erreichten die vier Nordlichter ihr Ziel und stimmten sich mit einem Gläschen Sekt auf die Show ein. Sichtlich beeindruckt beobachtete Herr K. das riesige Gebäude und die wartenden Menschen. Begrüßt wurden die Vier von Mitarbeiter*innen des Hauses, die den Besuch aus dem hohen Norden persönlich empfingen und zu den Plätzen führten. Es folgte schon kurz darauf eine atemberaubende Show mit Tanzeinlagen, Gesängen und Manövern auf Rollschuhen. Herr K. genoss den Abend in vollen Zügen und kam aus dem Staunen kaum noch heraus.

Ein unvergesslicher Abend

Zurück im Hospiz gab es zum Abschluss eines großartigen Tages gemeinsam mit seinen Begleiter*innen im Zimmer von Herrn K. einen Eierlikör. Ihn ließen die Eindrücke nicht mehr los und er konnte kaum glauben, dass ihm dieser Wunsch erfüllt wurde. "Ein besseres Geschenk hätte es für mich nicht geben können - ich bin Euch so dankbar", sagte er am Tag drauf und strahlte über das ganze Gesicht.

Unterstützung durch ein gutes Netzwerk

Herrn K. konnte dieser Wunsch nur durch ein gutes Netzwerk erfüllt werden. Hierzu gehörten der Verein Lebenswunsch e. V. und der Round-Table Brake mit seinen zahlreichen Kontakten. Aber auch ohne das große Engagement der Hospiz-Mitarbeiterinnen hätte dieser Herzenswunsch nicht erfüllt werden können.

Gleich geht´s los: Herr K. freut sich riesig auf seinen Besuch bei „Starlight Express“. Foto: Hospiz am Wattenmeer