Jetzt spenden!
Bild Wattenmeer

Karin Logemann besucht das Hospiz

Auf Einladung von Vertreter*innen der mission:lebenshaus gGmbH besuchte die niedersächsische Landtagsabgeordnete Karin Logemann (SPD), zu deren Wahlkreis der Landkreis Wesermarsch und die Gemeinde Rastede zählen, das Haus der Hospiz- und Palliativarbeit "Am Jadebusen". Anlass für dieses Kennenlernen waren die intensiven Diskussionen um ein Hospiz in der Wesermarsch. Allen Anwesenden ist es ein wichtiges Anliegen, dass Menschen am Lebensende so begleitet werden, wie sie es sich wünschen. Daher freuen wir uns sehr, dass die hospizliche und palliative Versorgung in dem benachbarten Landkreis ausgebaut und gestärkt werden soll.

Mit unserer Arbeit tragen wir hierzu bereits seit unserer Eröffnung im Jahr 2018 unseren Teil bei: Etwa ein Fünftel der Gäste unseres stationären Bereichs stammen bislang aus der Wesermarsch. Dies war und ist ein entscheidender Grund, die regelmäßigen Gedenkfeiern bspw. auch in Jade und Brake durchzuführen. Außerdem sind wir eng mit den ambulanten und stationären in der Hospiz- und Palliativarbeit tätigen Organisationen und Institutionen der Wesermarsch vernetzt, da es unerlässlich ist, die Fäden der verschiedenen Netzwerke zusammenzubringen.

V. l.: Karen Wauschkuhn (Fachreferentin der Hospizarbeit / mission:lebenshaus gGmbH), Anke Kück (Vorsitzende Hospizbewegung Varel e. V.), Maik Hinrichs (Leitung Hospiz am Wattenmeer /mission:lebenshaus gGmbH), Pastor Hans-Christoph Ketelhut (Geschäftsführung / mission:lebenshaus gGmbH), Karin Logemann und Sigrun Deneke (Geschäftsführung / mission:lebenshaus gGmbH).

layer