Jetzt spenden!
Bild Sonnenuntergang
Bild Wattenmeer

Haus der Hospiz- und Palliativarbeit „Am Jadebusen“ feiert Richtfest

Knapp vier Monate nach dem ersten Spatenstich lädt die Haus der Hospiz- und Palliativarbeit "Am Jadebusen" gGmbH als Bauherr gemeinsam mit den beteiligten Gesellschaftern, der Stadt Varel, der mission:lebenshaus gGmbH und der Hospizbewegung Varel e. V., am Dienstag, 17. Oktober 2017, 15.00 Uhr, zum Richtfest des Neubaus auf dem ehemaligen Kasernengelände ein (Karl-Nieraad-Straße 14, Varel). Gemeinsam möchten die Vertreter der Gesellschaften die Veranstaltung nutzen, um den Gewerken ihren Dank auszusprechen und allen Interessierten den Baufortschritt zu präsentieren.

Seit Juni 2017 ist der Bau des Hauses, das das Hospizwesen und die Palliativarbeit in der Region fördern und unheilbar erkrankten Menschen eine wohnortnahe Versorgung ermöglichen soll, in vollem Gange. Der entstehende Neubau wird Platz für die ambulante Arbeit der Hospizbewegung, das Palliativnetz am Jadebusen sowie für ein stationäres Haus bieten. Schwerpunkt ist dabei die gemeinsame Versorgung von unheilbar kranken und sterbenden Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Dies gelingt durch ein multiprofessionelles Team bestehend aus Pflegefachkräften, Sozialpädagogen, Seelsorgern, Ärzten und Ehrenamtlichen. Gemeinsam möchten sie den ihnen anvertrauten Menschen bis zuletzt ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben ermöglichen und Symptome wie Schmerzen, Luftnot, Angst und Übelkeit lindern. Unterstützt werden aber auch deren Angehörigen - sie werden in dieser für sie schweren Zeit nicht alleine gelassen.

Das entstehende Haus der Hospiz- und Palliativarbeit "Am Jadebusen" feiert knapp vier Monate nach dem ersten Spatenstich sein Richtfest.